Medizinisch-technischer Laborassistent (MTLA – w/m/d) – Mikrobiologische Diagnostik

Das Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene der Technischen Universität München ist innerhalb der Fakultät für Medizin am Campus des Klinikums rechts der Isar angesiedelt. In den Bereichen Forschung, Lehre und Diagnostik arbeiten insgesamt rund 160 Mitarbeiter*innen gemeinsam in einer modernen und leistungsfähigen Funktionseinheit, deren Arbeitsschwerpunkte sich in der Erforschung von Diagnostik und Therapie von Infektions- und Krebserkrankungen wiederfinden.

Zur Verstärkung unseres Teams in unserem mikrobiologischen Diagnostiklabor ist ab 01.04.2023 eine MTLA-Stelle zu besetzen.

Ihre Aufgaben

Unsere Diagnostiklabore führen bakteriologische, molekularbiologische, serologische, parasitologische und krankenhaushygienische Laboruntersuchungen für die Kliniken der Technischen Universität München durch. Die Beschäftigung erfolgt in den verschiedenen Bereichen der Diagnostik, eine sorgfältige Einarbeitung ist durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen gewährleistet. Das Labor verfügt über ein modernes Qualitätsmanagement und ist über die Deutsche Akkreditierungsstelle akkreditiert. Wir erwarten die Teilnahme an Wochenenddiensten, es gibt keinen Schichtdienst.

Qualifikation

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Medizinisch-technischer Laborassistent (w/m/d).

Wir bieten

eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem angenehmen Betriebsklima und investieren in Ihre individuelle Weiterentwicklung mit berufsbezogenen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Der Standort ist mitten in Haidhausen und sehr gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden. Der Vertrag bietet neben Zeitzuschlägen für Sonn- und Feiertagsarbeit eine Jahressonderzahlung sowie zahlreiche weitere Vergünstigungen (Kinderbetreuungsangebote, Jobticket, Corporatebenefits, umfangreiches Sportangebot). Sie erhalten 30 Urlaubstage sowie Sonderurlaubstage. Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet, eine langfristige Beschäftigung ist angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L je nach Qualifikation und Berufserfahrung einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen (VBL, vermögenswirksame Leistungen). Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 17.02.2023 per E-Mail an nina.wantia@tum.de oder per Post an unten angegebene Adresse.

Kontakt für Bewerbungen:

Dr. Nina Wantia
Technische Universität München
Institut für Med. Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene
Trogerstr. 30
81675 München
Tel. 089/4140-4187
E-Mail: nina.wantia@tum.de(link sends e-mail)

Für telefonische Rückfragen können Sie sich auch gerne an Herrn Mathias Karius (Ltd. MTLA), Tel. 089/4140-4146, wenden.